. .


......................................................................................................................................

Semesterticket DING

Der gesamte öffentliche Nahverkehr in der Region wird durch den DING (Donau-Iller-Nahverkehrsverbund-GmbH) abgewickelt und umfasst die Landkreise Alb-Donau, Biberach, Neu-Ulm und die Städte Ulm, Neu-Ulm und Biberach. Studierende zahlen derzeit 42,20 Euro für die Schüler-Monatskarte für das Stadtgebiet Ulm/Neu-Ulm, d.h. 253,20 Euro im Semester.
Die günstigere Alternative: Das Semesterticket ist eine persönliche Zeitkarte für beliebig viele Fahrten im gesamten DING-Bereich und gilt für ein ganzes Semester. Berechtigt sind alle immatrikulierten, beim Studierendenwerk beitragspflichtigen Studierenden der Uni Ulm, der HS Ulm und der FH Neu-Ulm.

Es ist mit Abstand das günstigste Tarifangebot im gesamten DING für Abonnenten und auch nur deshalb möglich, weil sich alle Studierenden über den Solidarbeitrag daran beteiligen.

Und was kostet das Ganze? Zunächst einmal einen Solidarbeitrag von 27,00 Euro für die Studierenden der Uni Ulm und der Hochschule Biberach. Für die Studierenden der HS Ulm beträgt der Solidarbeitrag 28,00 Euro (bereits im Studierendenwerksbeitrag enthalten). Dafür kann man schon montags bis freitags ab 18 Uhr und samstags und sonntags ganztags den gesamten DING-Bereich abfahren einschließlich der Nachtbusse. Die Studierenden der HS Ulm dürfen darüber hinaus derzeit zwischen den Haltestellen “Örlinger Straße” und “Egertweg” das bestehende Angebot der Linie 4 ohne zeitliche Einschränkung nutzen. Studierende der Uni Ulm können zwischen den Haltestellen Uni Süd und Manfred-Börner-Straße kostenlos fahren. Will man auch zu den übrigen Zeiten und Zielen fahren, muss das eigentliche Semesterticket zu 116,50 Euro (ab 1. Januar 2016) pro Semester gelöst werden.
Wenn Sie sich mit Ihrem Hauptwohnsitz in Ulm anmelden, schenkt Ihnen die Stadt den Aufpreis für das Semesterticket für ein Semester (der Solidarbeitrag muss bezahlt werden).
Die Verkaufsstellen des Studierendenwerks sind der Info-Point, die Cafeteria B an der Uni sowie das AStA-Büro der HS Ulm.
Achtung: Bitte das Ticket nicht laminieren, da es sonst ungültig wird.
Wichtig: Das Semesterticket ist nur gültig in Verbindung mit dem Studierendenausweis. Den sollten Sie daher nicht vergessen! Wenn Sie sich kein Semesterticket gekauft haben, aber montags bis freitags ab 18.00 Uhr und samstags bzw. an Sonn- und Feiertagen ganztags den gesamten DING-Bereich abfahren und die Nachtbusse nehmen wollen, müssen Sie als Fahrschein den Studierendenausweis mitführen. Außerdem sollten Sie immer einen amtlichen Lichtbildausweis mitführen - dieser dient auf Verlangen zum Nachweis der rechtmäßigen Benutzung der Verkehrsmittel.
Weitere Infos zum Semesterticket:
Studierendenwerk Ulm, Tel. 0731 50-23810
Weitere Infos zum Nahverkehr: www.swu-verkehr.de

 

Semesterticket OstalbMobil

Studierende der Pädagogischen Hochschule in Schwäbisch Gmünd und der Hochschule Aalen können das Semesterticket OstalbMobil erwerben.

Mit dem Solidarbeitrag in Höhe von 20 Euro pro Semester können Studierende alle Busse und Nahverkehrszüge im Ostalbkreis täglich ab 18.00 Uhr sowie an Wochenenden und an Feiertagen ganztags nutzen. Der Studierendenausweis gilt als Fahrkarte.

Studierende, die rund um die Uhr die Busse und Nahverkehrszüge im Bereich von OstalbMobil nutzen wollen, bezahlen zusätzlich 100,20 Euro pro Semester. Voraussetzung für dieses Ticket ist ein ausgefüllter Bestellschein mit Passbild sowie die Vorlage einer Immatrikulationsbescheinigung und des Studierendenausweises. Die Bestellscheine sind an den Hochschulen, Verkaufsstellen und im Internet erhältlich.Weitere Informationen unter www.ostalbmobil.de und telefonisch unter Tel. 07361 503-1553.

Das Semesterticket ist im Vorverkauf im TicketCorner von Stadt-Bus Gmünd, im VGA Buspunkt Aalen, bei OVA Aalen und bei FahrBus Ostalb in Schwäbisch Gmünd und Ellwangen erhältlich.

Anschluss-Semesterticket

Die Verkehrsverbünde Donau-Iller-Nahverkehrsverbund (DING), Neckar-Alb-Donau (naldo) und Bodensee-Oberschwaben (bodo) bieten allen Studierenden, die in einem dieser drei benachbarten Verkehrsverbünde wohnen, ein Anschluss-Semesterticket an.
Fahrgeld sparen
Die drei genannten Verkehrsverbunde haben gemeinsam mit den Studierendenwerken Tübingen-Hohenheim, Ulm und Konstanz ein „Anschluss-Semesterticket" auf den Weg gebracht. Jetzt können alle, die ein DING-, naldo- oder bodo-Semesterticket besitzen, dieses durch ein Anschluss-Semesterticket für den Nachbarverkehrsverbund ergänzen. Diese Lösung ist nicht nur erheblich günstiger als der Kauf von zusätzlichen Schülermonatskarten, er schafft auch uneingeschränkte Mobilität in gleich zwei Verkehrsverbünden.
Kosten und Leistungen
Alle Studierenden mit DING-Semesterticket erhalten für 153 Euro das bodo-Anschluss-Semesterticket (Stand Sommersemester 2016) oder für 135,10 Euro das naldo-Anschluss-Semesterticket (Stand Wintersemester 2015). Wer ein naldo- oder DING-Anschluss-Semesterticket hat, kann damit auch auf dem über bodo-Gebiet führenden Streckenabschnitt Bad Saulgau-Aulendorf fahren.
Verkaufsstellen
Im Bereich der beiden Verkehrsbünde DING und bodo können Studierende mit einem Basis-SemesterTicket oder StudiTicket des jeweiligen Verbundes ab sofort eines der beiden Anschluss-StudiTickets bei allen DB-Verkaufsstellen innerhalb der beiden Verbundgebiete erwerben.
Das naldo-Semesterticket gibt es an den Verkaufsstellen des Stadtverkehrs Tübingen (SVT), des Reutlinger Stadtverkehrs (RSV), der Firma Gross, der Deutschen Bahn (DB) und der Hohenzollerischen Landesbahn.

Weitere Infos zum Semesterticket:

Studierendenwerk Ulm, Tel. 0731 50-23810
Weitere Infos zum Nahverkehr: www.swu-verkehr.de

Nach oben

......................................................................................................................................

Internationaler Studierendenausweis (ISIC)

Der International Student Identify Card dient international als Nachweis des Studierendenstatus und ist in rund 100 Ländern mit verschiedensten Vergünstigungen verbunden. Ausgestellt wird er vom Studierendenwerk Ulm im Info-Point (Foyer vor der Mensa) und im AStA-Büro für 15 Euro.
Weitere Infos: www.isic.de

Nach oben

......................................................................................................................................

Kontoführungsgebühren

Nach Vorlage der Immatrikulationsbescheinigung bieten die meisten Kreditinstitute und Banken eine kostenlose Kontoführung an.

Nach oben

......................................................................................................................................

Befreiung vom Rundfunkbeitrag

Möglich für Studierende, die BAföG beziehen.
Weitere Infos: www.rundfunkbeitrag.de

Nach oben

......................................................................................................................................

Freitisch

Besonders bedürftige Studierende können auf Antrag eine Unterstützung durch eine begrenzte Anzahl von Essenmarken in der Mensa des Studierendenwerks erhalten.
Informationen und Anträge erhalten Sie über die studentischen Sozialreferenten der Hochschulen:

Aalen
AStA-Büro
Tel. 49 7361 576 - 2245

Schwäbisch Gmünd
AStA · A 017 EG 
Tel. 07171 983 313 
E-Mail: asta(at)ph-gmuend.de 
www.asta-gmuend.de 

Uni Ulm
AStA, Sozialreferat
Tel. 0731 50 - 22401
Uni Ost, M25 / 2302
E-Mail: stuve.sozial(at)uni-ulm.de
www.uni-ulm.de/stuve/service.html

Hochschule Ulm
AStA
Tel. 0731 28132
E-Mail: asta(at)hs-ulm.de

Fachhochschule Neu-Ulm
Studierendenvertretung
Tel. 0731 9762 - 1991
E-Mail: studentenvertretung(at)student.hs-neu-ulm.de

Hochschule Biberach
AStA- Ansprechpartnerin Utha Schneider
Tel. 07351 582115
E-Mail: asta(at)hochschule-bc.de

Nach oben

......................................................................................................................................

Telefonieren mit Sozialtarif

Studierende, die Opens internal link in current windowBAföG beziehen, sind berechtigt, den Sozialtarif der Telekom in Anspruch zu nehmen.
Weitere Infos: www.telekom.de

Nach oben

......................................................................................................................................

Preisvergleich verschiedener Stromanbieter

Auf www.Strom-Anbieter.com können verschiedene Stromanbieter in Deutschland beispielsweise nach Postleitzahl oder Stromverbrauch sortiert und verglichen werden.

Nach oben

......................................................................................................................................

Zeitungen und Software

Viele Zeitungen und Zeitschriften gibt es für Studierende zum Vorzugspreis.
Weitere Infos: www.studentenpresse.com

Auch bei der Anschaffung von Software gibt es für Studierende oft Rabatte. Am besten wendet ihr euch dazu an das jeweilige Rechenzentrum eurer Hochschule.

Nach oben

......................................................................................................................................

BahnCard 50

Für Studierende bis einschließlich 26 Jahre gibt es die BahnCard50 zum halben Preis.
Weitere Infos: www.bahn.de

Nach oben

......................................................................................................................................

Lobbycard

Im Ulmer Tafelladen des DRK erhalten Sie deutlich verbilligte Lebensmittel, wenn Sie die Berechtigung auf eine Lobbycard haben.
Weitere Infos: www.ulm.de

Nach oben

......................................................................................................................................

Mitfahrgelegenheiten

Bei gemeinsamen Fahrten mit dem Auto können FahrerInnen und Mitfahrende sparen. Die Fahrer erhalten eine Fahrtkostenbeteiligung je nach Strecke und Anzahl der Mitfahrenden.
Weitere Infos: 
www.mitfahrgelegenheiten.de
www.mitfahrzentrale.de

Nach oben

......................................................................................................................................

Weitere Vergünstigungen

Es lohnt sich, den Studierendenausweis ständig bei sich zu haben, denn oft gibt es für Konzerte, Ausstellungen, Sport- und Kulturveranstaltungen ermäßigte Eintrittskarten. Auch Theater, Museen und Kinos bieten zum Teil Sonderpreise für Studierende an.

Nach oben

Infos und Links

 

Studierendenrabatte und weitere Tipps
zum Sparen für Studierende finden Sie
unter www.studenten-spartipps.de

Resourcen und schlechtes Gewissen beim Wegwerfen von Lebensmittel spart Ihr hier: www.foodsharing.de/

Theaterkarten für Studierende
für 7 Euro auf allen Plätzen
(nur in der Vorlesungszeit):
Uni Ulm immer dienstags 11.30 bis 13.30 Uhr im Forum vor H4 /H5 (N25)   
Hochschule Neu-Ulm: immer 14-tägig mittwochs 12.30 bis 14 Uhr vor der Mensa